Jährlich werden weltweit 2,26 Terrawatt an Energieressourcen verschwendet, sprich produziert und dann nicht weiter verwendet. Das Non-Profit Blockchain Projekt Energy Web hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Verschwendung zu verhindern und Energieströme neu zu managen.

Gegründet wurde das Projekt im Jahr 2017 von dem US Forschungsinstitut RMI (Rocky Mountain Institute) und dem Blockchain Projekt GridSingularity. Mittlerweile hat es sich zur größten Open-Source Enterprise Blockchain für Energiemärkte entwickelt und bereits einige Meilensteine zurückgelegt. Das Hauptziel der Energy Web Chain ist die Schaffung einer kohlenstofffreien Energiewirtschaft, auch Dekarbonisierung genannt. Bei der Umsetzung dieses Ziels finden sie Unterstützung von der hauseigenen Energy Web Foundation.

Die Energy Web Chain ist aktuell noch eine Proof-of-Authority Blockchain, das bedeutet, dass interessierte Unternehmen aus dem Energiewesen, die sich an der Dekarbonisierung beteiligen wollen, als Authority in die Energy Web Foundation aufgenommen werden können. Sie agieren dann als Validator für die Transaktionen und stärken damit das Ökosystem Energy Web. Insgesamt gibt es aktuell 55 Validatoren, darunter unter anderem Vodafone, Wien Energy, Engie und weitere namhafte Unternehmen.

Energy Web - Validatoren

Energy Web – Validatoren (Bildquelle: validators.energyweb.org)

Zum Portfolio von Energy Web gehören aktuell über 27 laufende Projekte in über 15 Ländern. Dazu kommen noch weitere Projekte, die aber noch anonym sind.

Das Projekt EDGE hat etwa einen dezentralen Energiemarkt in Australien erschaffen, bei dem Energienetze mit Haushalten verbunden sind, welche über Energiereserven (z.B. Solarzellen und Batterien) verfügen. Diese Haushalte handeln dann dezentral und selbstbestimmt. Damit wird ein Anreiz geschaffen, Energie zu generieren, sparsam einzusetzen und sich so eventuell auch noch etwas dazuverdienen zu können.

Eine weitere Anwendung ist die Energie Origin Applikation. Hierbei werden Energiezertifikate dezentral verwaltet und zurückverfolgt. Jeder der Energie in das Ökosystem einspeist, bekommt hierbei ein Zertifikat, was er dezentral handeln und versenden kann. EW Origin wird aktuell in über 14 US-Staaten, Thailand und der Türkei angewandt. Ergänzend wurde eine globale Suchmaschine, Energy Web Zero, entwickelt. Mit dieser lassen sich erneuerbare Energien und Energieressourcen transparent zurückverfolgen, um Käufer und Verkäufer zusammenzubringen.

Ein weiteres, spannendes Projekt, aus dem Raum Deutschland/Belgien ist ELIA. Hier werden elektrischen Fahrzeugen dezentrale Identitäten (DID) zugeschrieben, die dann als Blockchain-Teilnehmer agieren. Sie können so besser Daten in Echtzeit austauschen und sind an das Energy Web System angeschlossen.

An dieser Stelle könnten wir zahlreiche weitere Applikationen erwähnen, an denen Energy Web arbeitet. Klar wird, wie umfangreich und neuartig dieses Modell ist. Was bisher zentral verwaltet wurde, soll nun dezentralisiert werden und ein faires Ökosystem abbilden, bei dem Endkonsumenten zur Nachhaltigkeit angeregt werden. So wird ein stabiles Energienetz erschaffen.

Zwei besondere, aktuelle Schlagzeilen über Energy Web möchten wir euch nicht vorenthalten:

Am 21.12.21 gab es die offizielle Mitteilung, dass Parity gemeinsam mit Energy Web an einer Energy Web Konsortium Relaychain arbeitet. Aus der Proof-of-Authority-Blockchain wird dann eine Relaychain, sprich eine Polkadot ähnliche Blockchainstruktur erschaffen. Parity, der Technologie Provider der hinter Polkadot steht, arbeitet bereits seit vielen Jahren mit Energy Web zusammen.

Energy Web - Consortia relaychain

Energy Web – Consortia relaychain (Bildquelle: prnewswire.com)

Am 28.12.21 gab es dann das nächste Highlight. Energy Web arbeitet inzwischen, gemeinsam mit der Europäischen Kommission und 30 weiteren EU Partnern, am Projekt Omega-X zusammen. Sie alle haben die übereinstimmende Mission, einen fairen Energiemarkt mithilfe der Energy Web Chain zu bauen.

Energy Web - Omega-X

Energy Web – Omega-X (Bildquelle: twitter.com)

Im Mittelpunkt steht der hauseigene Token EWT – Energy Web Token, der als Zahlungsmittel im Ökosystem verwendet wird und zusätzlich gestaked werden kann, um das Ökosystem zu unterstützen.

Der Energy Web Token liegt aktuell mit einem Preis von 6,26 US-Dollar (Stand Januar 2022) und einer Marktkapitalisierung von 250 Millionen US-Dollar auf Rang 220 aller Kryptowährungen. Wenn das Ökosystem weiterhin so wächst und weitere Anwendungen findet, ist es sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis der Preis und die Marktkapitalisierung an Fahrt gewinnen.

Wir hoffen, ihr habt einen Einblick in eine der spannendsten Anwendungen im Bereich Energie und Nachhaltigkeit erhalten und bleibt weiterhin auf neue Artikel gespannt.

Wer wissen möchte:

  • wie und wo man den Energy Web Token sicher kauft
  • was Staking näher bedeutet
  • oder weitere Fragen hat

kann uns gerne kontaktieren.

Wir danken euch für eure Aufmerksamkeit.
Bis bald eure BlockBoten

Folge uns weiterhin, um keine aktuellen NEWS zu verpassen.

Liebe Grüße
Die BlockBoten

Finanzkongress - Black Bull Award 2021-2022
Bundesblog - Blockchain Bundesverband - 2022
Blockpit - Kryptosteuer Affiliate - Banner
FTX-Börse - Affiliate-Banner
Ledger - Affiliate-Banner
Erfahrungen & Bewertungen zu BlockBoten