WĂ€hrend unserer Seminare kommt es immer wieder zu der Frage: „Wie kann ich meine KryptowĂ€hrungen sicher aufbewahren?“

Gerade in der Vergangenheit gab es vermehrt Börsen und Handelsplattformen, die gehackt wurden und zu Verlusten in Millionenhöhe gefĂŒhrt haben. Erst im August dieses Jahres wurde die japanische Börse Liquid gehackt, mit einem Gesamtverlust von 97 Millionen US-Dollar.

Viele Nutzer haben somit einen Totalverlust erfahren und umso mehr drÀngt sich die Frage auf, wie man KryptowÀhrungen am besten verwahren kann. Zentrale Handelsbörsen wie z.B. Binance, Kucoin oder Coinbase verwahren aktiv deine KryptowÀhrungen und du bist auf deren Sicherheit angewiesen.

KryptowÀhrungen sicher aufbewahren

Zum GlĂŒck gibt es Möglichkeiten wie du selber deine Kryptowerte halten und verwahren kannst. Heute möchten wir dir eine physische Möglichkeit aufzeigen, durch eine sogenannte Hardware-Wallet – den Ledger. Eine Hardware-Wallet ist nichts anderes wie ein physisches GerĂ€t, eine Art transportabler Krypto-Safe.

Ledger - Affiliate-Banner

Das „Ledger-Unternehmen“ wurde im Jahr 2014 von Eric LarchevĂȘque, Joel Pobeda, Nicolas Bacca und Thomas France in Frankreich gegrĂŒndet. Mittlerweile hat sich das Unternehmen zum grĂ¶ĂŸten Anbieter im Bereich „Hardware-Wallets“ gesteigert.
In 190 LĂ€ndern wurden dabei schon mehr als 3 Millionen Exemplare verkauft.

Doch was macht den Ledger so besonders?

Ledger USB-Stick - Nano S

Ledger USB-Stick – Nano S | Bildquelle: ledgerwallet.com

Optisch gesehen ist der Ledger eine Art USB-Stick, der mit einem dazugehörigen Kabel zu deinem EndgerÀt (z.B. Desktop Computer oder Laptop) verbunden wird. Durch die hauseigene Ledger-Live-App hast du dann den Zugriff auf deinen Ledger, kannst verschiedene KryptowÀhrungen aufbewahren oder auch versenden, staken und tauschen.

Ledger-Live-App

Ledger-Live-App | Bildquelle: ledgerwallet.com

Deine KryptowĂ€hrungen können dabei nur „bewegt“ werden, sobald du deinen Ledger anschließt. Niemand außer du selbst hat somit Zugang zu deinen KryptowĂ€hrungen auf dem Ledger. Zu Beginn der Instandsetzung deines persönlichen Ledgers generierst du dabei 24 Wörter, die zu gleich deine Absicherung darstellen. Deinen Zettel mit den 24 Sicherheitswörtern solltest du dann ganz sicher aufbewahren! Wenn also dein Ledger verloren geht, oder ein Hardwaredefekt entsteht, kannst du dir einfach einen neuen kaufen und dank deiner Sicherheitswörter dein altes Konto wieder aufrufen. Mittlerweile unterstĂŒtzt der Ledger mehr als 1000 verschiedene KryptowĂ€hrungen.

Aktuell gibt es die beiden Modelle „Ledger Nano S“ und „Ledger Nano X“. Die grĂ¶ĂŸere Version, der Ledger Nano X verfĂŒgt dabei ĂŒber mehr Speicherplatz und eine Bluetooth-Funktion.

Ledger USB-Stick - Nano X

Ledger USB-Stick – Nano X | Bildquelle: ledgerwallet.com

Wir selber nutzen den Ledger Nano S und sind von der Nutzerfreundlichkeit ĂŒberzeugt.
Ein kleiner Kritikpunkt ist dabei lediglich das kleine Display.

Aber Achtung beim Kauf!
Es ist wichtig den Ledger nur vom offiziellen Ledger-HĂ€ndler abzukaufen, um Manipulation durch Dritte zu vermeiden. Gerne könnt ihr dafĂŒr unseren Link zur offiziellen Seite nutzen.

Wenn du UnterstĂŒtzung bei der Verwendung deines Ledgers benötigst, oder andere Fragen zu Bitcoin, Krypto und Co. hast, kannst du dich natĂŒrlich jederzeit bei uns melden!

Folge uns weiterhin, um keine aktuellen NEWS zu verpassen.

Liebe GrĂŒĂŸe
Die BlockBoten

Blockpit - Kryptosteuer Affiliate - Banner
FTX-Börse - Affiliate-Banner
Ledger - Affiliate-Banner
Erfahrungen & Bewertungen zu BlockBoten